Kommunionkinder spenden 1900 Euro

Ihre Erstkommunion hatten sich die Kinder in den Gemeinden an der Himmelsleiter im Frühjahr 2020 eigentlich ganz anders vorgestellt. Ein großes, fröhliches Fest sollte es werden. Die gemeinsame Vorbereitung in Form von Gruppenstunden, Thementagen und Gottesdiensten war bereits angelaufen – doch die Corona-Pandemie stellte alle weiteren Planungen auf den Kopf, und die Enttäuschung war groß, als die Feiern nicht wie ursprünglich geplant stattfinden konnten.

Im Herbst war es dann endlich soweit: In kleinen Gruppen konnten die Kinder ihre Erstkommunion feiern. Umso beeindruckender ist die großartige Spende von 1900 Euro, die uns 61 Kinder und ihre Familien aus Roetgen, Lichtenbusch, Walheim und Kornelimünster haben zukommen lassen. Wie in den Jahren zuvor, waren die Kommunionkinder in der katholischen Kirche an der Himmelsleiter eingeladen, ein soziales Projekt in der Region mit einer Spende zu unterstützen. Für 2020 wurde „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ ausgewählt.

Liebe Kommunionkinder, für diese tolle Spende sagen wir von Herzen DANKESCHÖN! Kommunionkinder Foto: Stellvertretend für die o.g. Kommunionkinder: Anne, Lina, Mattia, Len, Mia, Henri, Quin und Emma


 

Knuffige Teddys - Für tapfere Kids

Der Verein „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ hat unserer Zentralen Notfallaufnahme 100 Teddys für verletzte kleine Patienten gespendet, um ihnen bei der Behandlung im „Marien“ ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die stv. Ärztliche Leiterin der ZNA Dr. med. Simone Gehrke (rechts) und der Pflegerische Leiter Thomas Reinders (2.v.r.) freuten sich sichtlich, als Michael Siemons (links) vom Teddy-Verein die Kuscheltiere kurz vor Weihnachten überreichte. Herzlichen Dank an den Verein Teddys für Kinder in Not! Das ist eine tolle Idee und unsere mutigen Krieger werden sich freuen!

Quelle: Marienhospital: KNUFFIGE-TEDDYS

Knuffige Teddies (v.l.n.r.) Michael Siemons (Verein „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“), Thomas Reinders und Dr. med. Simone Gehrke


 

Doppelte Freude über doppelte Spende

Mit zwei überaus großzügigen Spende sorgten die Geschäftsführer der beiden renommierten Würselener Unternehmen DB INKASSO und CRIFBÜRGEL-Aachen für große Freude bei „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“

Durch einen Artikel über das 25-jährige Bestehen des Vereins auf die Tröste-Teddys aufmerksam geworden, spendete Herr Roland Bittner bereits im Januar 2020 spontan und überraschte uns nun mit einer erneuten Spende.

Für diese großartige doppelte Unterstützung gilt den Geschäftsführern und Ihnen, lieber Herr Bittner, von Herzen unser doppelt großes Dankeschön!

www.db-inkasso.de
www.crifbuergel.de/de/standorte/aachen

Logo DB-INKASSO Logo CRifBruegel


 

St.-Antonius-Hospital Eschweiler

Bärenstark! 🐻💪❤️

Die Aachener Petra und Michael Siemons gründeten 1994 den Verein „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ basierend auf der Ursprungsidee der Organisation „Good Bears Of The World“ aus den USA. Gemeinsames Ziel ist es, verletzten, misshandelten oder traumatisierten Kindern mittels eines Teddybären ein Stück Liebe und Geborgenheit zu schenken.

Die Organisatoren sind überzeugt davon, dass Kinder in traumatischen Situationen etwas benötigen, das ihnen bei der emotionalen Verarbeitung hilft. Was zunächst für den Einsatz in Rettungswagen gedacht war, sollte auch in den Notaufnahmen der Krankenhäuser der Region funktionieren. Denn auch wenn Kinder nicht selbst betroffen sind, sondern etwa Mutter oder Vater, die in die Notaufnahme kommen, dann wirkt der Teddy oft wahre Wunder.

Michael Siemons überreichte Mitte November insgesamt 100 Stück der plüschigen Gesellen mit dem heilsamen Effekt an Prof. Dr. Guido Michels, Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin im St.-Antonius-Hospital. Der bedankte sich im Namen des SAH mit den Worten: „Der Teddy in der Not. Eine tolle Idee, nicht nur für Kinder, sondern auch als echte Hilfe für die Erwachsenen in solch schwierigen Situationen gedacht. “

Der Non-Profit-Verein „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V“ finanziert sich ausnahmslos aus Spenden. Das Geld fließt in den Kauf fabrikneuer und verpackter Teddybären. Die Vereins-Mitglieder rekrutieren sich auch aus Personen, die bei den Rettungsdiensten der Region arbeiten.

Im Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr. Guido Michels, Schwester Sylvia, Pfleger Dirk, Daniel Brenner und Michael Siemons (Foto: SAH/Santosi)

Quelle: Facebook

St.-Antonius-Hospital


 

Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg

Ein wenig zu heftig geschaukelt - und schon finden sich Eltern samt Kind in der Notaufnahme wieder. Das Kind hat sich weh getan, dann die fremde Umgebung mit all den piependen Geräten: Selbst einem Erwachsenen kann da bang werden!

Um Kindern die Angst zu nehmen, erhalten kleine Patienten, die als Notfall im Bethlehem aufschlagen, einen pelzigen Freund. Die insgesamt 100 Kuscheltiere sind ein Geschenk des Vereins „Teddys für Kinder in Not Aachen.“ Wie bärenstark auch die Mitarbeiter der Zentralambulanz/Notfallaufnahme die Idee des Vereins finden, zeigen die Fotos: Die Teddys wurden kreativ in Szene gesetzt! Fotos: Simone Nettekoven

#BethlehemBärenstark | #BethlehemNotaufnahme | #BethlehemTeddybär

Quelle: Facebook

Bethlehem1 Bethlehem2 Bethlehem3 Bethlehem4