Dubbele merssi an Guido Bettenhausen!

Wie wir jetzt erfuhren, hat Guido Bettenhausen – Inhaber von Bettenhausen Automobile und aktiver Prinzengardist – bereits Anfang Dezember dem Brander Bürgerprinzen Ralf III. eine Spende von 500 Euro für „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ übergeben.

Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung!

Bettenhausen


 

Aller guten Dinge sind drei ...

Designierter Brander Bürgerprinz Ralf III. und Gefolge unterstützen „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“

Dass die Brander Bürgerprinzen nicht nur ein großes Herz für den Fastelovvend, sondern auch für Kinder in Not haben, stellten in der Session 2011 bereits Ralf II. Bongartz und in der Session 2015 Dirk II. Maaßen eindrucksvoll unter Beweis.

Und auch in der kommenden Session werden unsere kleinen Tröste-Teddys wieder op dr Brand unterwegs sein! Denn auch Ralf Held, der am 2. Januar 2016 zum Brander Bürgerprinz Ralf III. proklamiert werden wird, hat sich mit Leib und Seele den kuscheligen „Ersthelfern“ verschrieben und wird während seiner närrischen Regentschaft gemeinsam mit seinem Gefolge den Verein „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ unterstützen.

Lieber Ralf, lieber Hofstaat: Für Euer tolles Engagement und Euer großes Herz für verletzte, akut erkrankte oder misshandelte Kinder sagen wir schon jetzt Vöölmoels merssi und wünschen Euch für die Vorbereitungszeit alles Gute, viel Erfolg … und vor allem viel Spaß!

Ralf Held


 

St. Hubertus-Schützenbruderschaft Aachen-Burtscheid spendet 500 Euro

Ein großes Herz für Kinder in Not bewies auch die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Aachen-Burtscheid 1949 e.V. Im Rahmen einer amerikanischen Versteigerung von drei unserer Tröste-Teddys wurde die Summe von 206 Euro erzielt.

Diese – ohnehin schon stolze – Summe wurde im Anschluss auf den grandiosen Betrag von 500 Euro aufgerundet und am 10. Januar an „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ übergeben.

Für diese tolle Aktion und die großzügige Spende sagen wir von Herzen Danke!

Schuetzenbruderschaft


 

Großzügige Spende eines dankbaren Vaters

Am 3. Dezember 2012 erreichte uns folgende E-Mail:

Sehr geehrter Herr Siemons,

vielen Dank! Vielen Dank für diese tolle Idee und die Umsetzung dieser Idee. Unser Sohn musste mit akutem Krupphusten per Rettungswagen ins Klinikum letzten Mittwoch gebracht werden. Seine Mutter fuhr im Krankenwagen mit und ich fuhr mit meinem Auto – soweit möglich – hinterher.

Als mein Sohn mir dann mit vollem Stolz den Bären später im Krankenhaus präsentierte und sagte dass der nette Mann im Krankenwagen ihm diesen geschenkt hätte kamen mir doch Tränen in den Augen. Es ist schön wenn Kindern diese „Menschlichkeit“ vermittelt wird und eigentlich ein nicht so schönes Erlebnis mit diesen tollen Geschenken positiv vermittelt wird.

Danke. Eine entsprechende Spende – um diese tolle Idee am Leben zu halten – wurde von mir eben aus Dankbarkeit getätigt.

Vielen Dank,

Michael Falter

Lieber Herr Falter, für diese nette Rückmeldung und Ihre großzügige Spende möchten wir Ihnen auch von dieser Stelle aus herzlich danken!


 

Jeck mit Hätz: Weidener Karnevalsprinzessin Claudia I. Fuhrmann spendet 1444,11 €

„D’r Wieje es en blievt bärenstark!“, hatte Claudia Fuhrmann bei ihrer Proklamation zur Weidener Karnevalsprinzessin der Session 2011/12 verkündet. „Bärenstark“ im wahrsten Sinne des Wortes gestaltete sich in den darauffolgenden Wochen auch ihre närrische Regentschaft: Ein Hofstaat in Bärenkostümen, ein jeckes Liederrepertoire, das auch einen Bären-Song aufzuweisen hatte, die Umbenennung der heimatlichen Adresse in „Bärenallee“ sowie die hoheitliche Anordnung, dass der Bürgermeister von Fettdonnerstag bis Veilchendienstag ein Bärenkostüm zu tragen und jeder närrische Untertan zur Unterstützung von „Teddys für Kinder in Not Aachen e.V.“ mit dem Kauf von mindestens einem Tröste-Teddy beizutragen habe, zeigten, dass Prinzessin Claudia I. wahrlich Bären-Ernst machte. Und das mit großem Erfolg: Denn Ihre Tollität wusste nicht nur ihr närrisches Volk zu begeistern, sondern verkaufte auch insgesamt 216 Tröste-Teddys an ihre – folgsamen – Untertanen und überreichte dem Verein nun einen Scheck über 1444,11 €.

Liebe Claudia, Dir und Deinem Hofstaat ein bärenstarkes Dankeschön!

Jeck mit Hätz